Spassegger-Theater Kisslegg e.V.

„Der Entaklemmer“

1990/9128.12.90 - 06.01.91 Lustspiel in fünf Akten von Thaddäus Troll

Wir schreiben das Jahr 1875. Die Welt des Fabrikanten Karl Knaup ist voll von Dieben und Betrügern: Alle, so glaubt der alte Geizkragen, der "Entaklemmer", wollen ihm den letzten Heller aus der Tasche ziehen. Sein eigener Sohn Heiner ist der Schlimmste: Er wirft das Geld nachgerade zum Fenster hinaus, kauft sich elegante Kleidung, spielt! Dermaßen gebeutelt weiß Knaup nicht, wo ihm der Kopf steht und wo er sein Geld verstecken soll. Dabei hätte Knaup wichtigeres zu tun, denn er wandelt auf Freiersfüßen. Er hat sich in die schöne, blutjunge, wenn auch arme Marianne verguckt und will sie heiraten. Doch dann kommt ihm sein eigener Sohn als heimlicher Rivale in die Quere. "Der Entaklemmer" ist ein durchtriebenes Meisterstück. Bildkräftig. Poetisch. Schwäbisch. Ganz ohne Plüsch und Plunder. Eine raffiniert inszenierte Attacke auf unsere Stammesgemeinschaft. Eine Parabel über Habgier, Raffsucht und Geiz an der Grenze zum Irrwitz.

Spieler und Helfer

Karl Knaup Fabrikant Herbert Krug
Heiner sein Sohn Berthold Nann
Elise seine Tochter Petra Grupp
Otto Schlichthärle Privatier Peter Hötzer
Eugen sein Sohn Georg Dolhaniuk
Marianne seine Tochter Angela Hirscher
Friedrich Übelmesser Kommissionär Egon Boneberger
Karline Heiratsvermittlerin Heidi Kübler
Gottlieb Hausknecht bei Knaup Wolfgang Stockschläger
Rickele Dienstmädchen bei Knaup Carola Bischofberger
Emil Epple Kommissar Günter Marx
2009 - 2018 Spassegger-Theater Kisslegg e.V.